Permakultur - leben
Permakultur - leben

In die Praxis gehen

 

Lasst uns unsere Visionen umsetzten und handeln

                                                                                                                                                                                                                                                              

 

Lasst uns mit gleichgesinnten Menschen Arbeitskreise bilden,

die praxisnahe Lösungen für positive Veränderungen finden, erproben und weiter geben.

 

Lasst uns auf eine tatsächliche Selbstversorgung hinarbeiten, beginnend im Kleinen,

bis hin zu immer ausgeklügelteren naturkonformen Systemen,

um unsere Grundversorgung selbst zu sichern.

Dabei sollte die Regionalität und die Jahreszeit berücksichtigt werden.

 

Bildet und gestaltet z.B. überall Gemeinschaftsgärten, und produziert eure Lebensmittel selbst vor Ort. Dazu sind keine großen Finanzmittel nötig. Initiative ist gefragt.

Der dadurch nebenbei erzielte Mehr-Wert für eure Gesundheit ist unbezahlbar.

 

Lasst uns ortsnahe Handwerksbetriebe und gemeinsame Werkstätten aufbauen.

Auf Wunsch können Laien und Fachleute zusammen Hand in Hand arbeiten

sowie Maschinen und Gerätschaften gemeinsam nutzen.

 

Alleine wenn wir z.B. alle nur noch Dinge kaufen, die naturkonform erzeugt wurden,

könnten wir sehr viel bewirken. Dies würde eine riesige positive Kettenreaktion auslösen,
auch wenn wir mit kleinen Dingen bzw. in einzelnen Bereichen beginnen.

 

Sinnvolle Tausch- und Handelssysteme könnten

die bisherige Geldwirtschaft nach und nach ersetzten.

 

Wir können uns bereits in kleinen Gruppen formieren,

die untereinander Hilfeleistungen tauschen, sich mit Quellwasser

und selbst gezogenen oder erzeugten Naturprodukten versorgen,

sich über frei wachsende Kräuter und Heilpflanzen

wieder etwas unabhängiger von der Chemie machen.

 

Lasst uns Naturheilmethoden fördern, die Pharmazie in ihre rechtmäßigen Schranken verweisen, die Ärzteschaft auf ihre ursprüngliche Heilsbegleitung aufmerksam machen,

gegen ein Zwangsgesundheitswesen (Impfungen, Zwangsmedikation) wenden.

 

Lasst uns Alternative Energie Systeme und umweltschonende Techniken betrachten, ausprobieren und bei Tauglichkeit umgehend in den Alltag integrieren.

 

Weiter können wir untereinander berufliches Wissen, bestimmte Begabungen

und unsere Spiritualität fördern und nutzen.

 

Lasst uns einen friedvollen Umgangs miteinander pflegen.

Jedem Lebewesen sollte ein würdiges Dasein ermöglicht werden.

 

Wir besitzen alles nötige!

Wir sollten es uns zutrauen und mutig in einen Erfahrungsaustausch gehen.

Gemeinsam geht vieles leichter und nur wenige Menschen sind nötig

um eine positive Veränderung zu bewirken.

 

Die Zeit ist reif …

für Paradies-Plätze und Mutmach-Lebensinseln.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Wekroma CHI Powered by 1&1